14. Oldtimermesse St. Gallen 

          28. Oktober 2018

Projekt Automuseum

Der untere Rohbau ist fertig betoniert

Bodenheizung und Wasserrohre, Abläufe und Elektrorohre wurden in der Bodenplatte eingelegt.

Zuerst haben wir wieder 2 Km Bodenheizungsrohre eingelegt und die Abwasser- und Zuleitungen verlegt. Auch die Leerrohre für die Elektroinstallationen sind eingelegt.

Die Decke ist fertig betoniert. Die Schalungen sin entfernt und wir beginnen mit dem Innenausbau. 

Der Einbau der Tore hat begonnen. Die Fenster werden auch bald geliefert. 

Ein Blick von oben mit der tollen Aussicht direkt auf den See

Im Tagblatt ist ein Bericht vom 19. Dezember


Wir befassen uns schon seit längerer Zeit mit der Realisierung eines Oldtimer- und Rennwagenmuseums in der Ostschweiz. In diesem Museum wird unsere Sammlung ergänzt mit wechselnden Sonderausstellungen präsentiert. Es ist schade, wenn unsere Fahrzeuge nur an einigen Veranstaltungen und Ausstellungen im Jahr gesehen werden können. 
Wir wollen einen Treffpunkt schaffen für alle interessierten Oldtimer-Liebhaber, mit Öffnungszeiten, bei denen auch spontane Besuche möglich sind. 

Im Tagblatt ist ein Bericht erschienen über das Projekt.

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/stadtstgallen/tb-sr/Ein-Museum-voller-Oldtimer;art190,4815019

Wollen sie uns bei unserem Museum unterstützen? 

 Für Sponsoren können wir sicher eine ideale Werbeplattform bieten.


_____________________________________________________________
R
ennwagen Vermietung für Ausstellungen

Planen Sie eine Ausstellung, suchen Sie einen Blickfang, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir haben verschiedene Rennwagen, Rennboote, Oldtimer und Motorräder zu vermieten.

 

Kleiner Ausschnitt aus unserer Sammlung, dazu kommen noch originale Rennboote, diverse Querschnittmodelle, zahlreiche technische Exponate und über 5000 Automodelle die die ganze Geschichte der Mobilität dokumentieren.
_____________________________________________________________

                        Ein paar Beispiele aus unserer Sammlung

In den über 40 Jahren die wir nun schon Oldtimer sammeln sind viele Exponate zusammen gekommen. Zahlreiche Exponate sind absolute Einzelstücke. Es sind Fahrzeuge in der Sammlung bei denen die Geschichte erst später durch Recherchen herausgefunden wurde. Ein tolles Beispiel dafür ist ein Formel 3 in unserer Sammlung. Wir haben diesen Wagen vor vielen Jahren in der Schweiz in desolatem Zustand gekauft. Wir restaurierten diesen Wagen obwohl wir über die Geschichte nichts wussten. 2017 bekamen wir eine Anfrage aus Holland ob es von diesem Wagen der auf unserer Homepage zu sehen war noch mehr Fotos hat. Wir haben Fotos von der Restaurierung geschickt. Die Freude in Holland war sehr gross. Bei dem Wagen handelt sich um den ersten Condor. Der erste Gastfahrer im Condor war Fritz Huschke von Hanstein. Er startete im Juli 1949 beim Aachener Waldrennen und belegte den ersten Platz.  Im September 1949 startete er auf dem Grenzlandring und siegte wieder. Danach wurde der Condor an Jos Göttgens verkauft.  Leider starb er im Jahr 1957 bei einem Unfall an der letzten Austragung der Mille Miglia. Niemand dachte das dieser Wagen heute noch existiert. Nun ist ein interessantes Buch erschienen über Jos Göttgens wo unser Wagen mit vielen Original- aufnahmen aus der Zeit dokumentiert ist 
Auf Youtube gibt es einen Film  
http://www.youtube.com/watch?v=JsOPD-4241c

 

 Göttgens Formel 3

 Swica 387 Formel 3    (Schweizer Rennwagen)

Von diesem Rennwagen existieren nur 3 Stück. Den Wagen konnten wir nach einem Unfall vom Vorbesitzer erweben. Er wurde von uns in vielen Arbeitsstunden wieder in den Originalzustand versetzt. Wir haben einige Formel 3 Rennwagen aus der Geschichte der Schweizer Meisterschaft.

 

 Topolino Rennwagen 1936

Diesen Wagen fanden wir vor einigen Jahren in der Schweiz in schlechtem, unkompletten Zustand. Wir haben ihn restauriert und setzen ihn an einigen Veranstaltungen ein.

 

 Citröen B2  1924

Auf diesen Oldtimer mussten wir über 10 Jahre warten bis wir ihn endlich kaufen konnten. Anschliessend wurde er komplett zerlegt und wieder neu aufgebaut.Diese Wagen wurden von Citröen nicht in Rennen sondern in Langstreckenfahrten eingesetzt. Teilweise wurden über 100000 km am Stück auf Rennstrecken zurückgelegt um die Zuverlässigkeit der Marke zu demonstrieren.

 

 Steyr-Puch 650 TR  1961

Auch unser kleiner Puch wurde früher in der Schweiz bei Bergrennen eingesetzt. Diese Kleinwagen hatten einen Boxermotor. Die Fahrer sagten damals, dass siemit den Motoren wenig Probleme hatten, aber Dächer mussten sie öffters wechseln weil die Autos in den Kurven gerne umgekippt sind.

 

 BMW Kneeler 1960

Auch für die Freunde des Seitenwagenrennsports haben wir ein Gespann in unserer Sammlung. Der Fahrer kniete auf der Maschine und der Beifahrer turnte in den Kurven. Der Motor ist ein 500 ccm Boxer.

 

 Reynard Formel 3000 1989

Dieser Formelwagen war ursprünglich mit einem Cosworth Motor ausgerüstet. Später wurde ein BMW 2 Liter Motor eingebaut. Der Umbau gehört zur Geschichte des Wagens, darum belassen wir ihn so.

 

 Taurus Rennmaschine 1938

Für 2-Rad Freunde haben wir auch ein paar schöne Stücke. Auf dem Bild eine sehr seltene italienische Taurus die 2 Brüder in Italien über viele Jahre im Motorsport eingesetzt haben. Die Maschine hat einen interessanten Königswellenmotor mit Haarnadel-Ventilfedern. Es sind noch mehr sehr rare Motorräder in unserer Sammlung. 

 

 Alfa Romeo 1900 Super 1956

Auch bei "normale Autos" haben wir in den letzten Jahrzehnten einige interessante Fahrzeuge zusammengetragen. Von dieser Limousine existieren nur noch wenige Exemplare.

 

 Renault  1922

Aus der Frühzeit des Automobils stammt unser Renault mit der typischen "Kohlenschaufel"-Motorhaube. Es ist wie in einer Zeitreise wenn man mit diesem Wagen unterwegs ist. Der Wagen gehörte früher dem bekannten Künstler Bruno Spörlé. Er fuhr nach der Restaurierung des Renault 1975
mit 3 Freunden nach Paris.

 

 Speedcanard 80-er Jahre

Dieses Flugzeug retteten wir vor dem Feuertod. Statt bei einer Feuerwehrübungzu verbrennen steht das Flugzeug (leider ohne Motor) auch bei uns. Dieser Typ war das schnellste und lauteste Ultralight Flugzeug.

 

 Hillman 1930 Querschnitt

Dieses sehr interessante Querschnittmodell stand früher schon in einem Museum. Sämtliche Komponenten sind aufgeschnitten. Kolben, Ventile, alles ist sichtbar in der Funktion. Wir stellten es an der Rennwagenausstellung 2013 das erste Mal aus. Das Modell stiess bei Jung und Alt auf sehr grosses Interesse. Viele Väter erklärten den Söhnen die Technik. Wir haben noch mehr Querschnittmodelle in unserer Sammlung.Es ist wichtig das die alte Technik auch an die jüngeren vermittelt wird. Im Museum werden wir sicher Kurse anbieten. 

 


 Neues aus dem Osten. Trabi und Formel Estonia

2 sehr interessante Fahrzeuge konnten wir in unsere Sammlung aufnehmen. Ein Trabant 601 S und ein Formelrennwagen Estonia. Die Fahrzeuge haben beide eine sehr gut dokumentierte Geschichte.  

 

 Automodelle

Auch in unserer Sammlung von über 5000 Modellen in diversen Masstäben sind diverse Raritäten dabei. Viele dieser Miniaturen kaufen wir oder bekommen wir geschenkt im schlechten Zustand. Diese werden dann wie die grossen Autos auch komplett restauriert. Zerlegen, ablaugen, lackieren und dann wieder zusammenbauen.Mit unserer Modellsammlung kann die ganze Entwicklung der Motorisierung gezeigt werden. Zahlreiche zusätzliche technische Exponate (Kolbensammlung, Querschnittmodelle etc.) zeigen auch die technische Entwicklung des letzten Jahrhunderts auf.Auch unsere sehr umfangreiche Literatursammlung hat uns bei Problemen schon vielfach weitergebracht.

 

Für die Rennboote in unserer Sammlung haben wir einen eigenen Button eingerichtet
Das war ein kleiner Querschnitt aus unserer Sammlung